Pressemitteilung

Kontrast sponsert den Deutschen Webvideopreis 2013


banner2013web.jpg

Kurzinfo

Der deutsche Webvideopreis, den wir als Sponsor unterstützen findet am Samstag, den 25.05.2013 statt.

Der begehrte Preis wird zum dritten Mal vergeben, in diesem Jahr im Düsseldorfer Capitol-Theater. Mehr als 1.000 Gäste werden erwartet, wenn Miriam Pielhau die Sieger bekannt gibt. Die Show wird erstmals live auf YouTube übertragen. Los geht es um 18.00 Uhr mit dem roten Teppich, die anschließende Gala endet um ca. 20.00 Uhr, danach geht es zur Aftershow-Party im Premium-Club „Ufer8".

Weitere Infos sowie die Nominierten finden sich unter www.Webvideopreis.de

 

Verlosung

Wir verlosen für die Gala und die anschließende Aftershow Party insgesamt 2x2 Karten.

Um an der Verlosung teilzunehmen schicken Sie uns bitte bis Mittwoch, den 22.05.2013, 12:22 Uhr eine E-Mail an webvideopreis@kontrast.de

Die Verlosung erfolgt unter allen Einsendern, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Webvideopreis 2013

Wenn man im Internet einen Haupttrend ausmachen kann, dann ist es sicher der zu bewegten Bildern. Heutzutage kann nahezu jeder „Filme machen". Diesen Umstand verdanken wir unter anderem dem hohen Verbreitungsgrad von Smartphones mit integrierter Kamera, insbesondere Apples iPhone, sowie dem wachsenden Angebot an guten und zugleich erschwinglichen Kameras wie z.B. der GoPro. Die meistbenutzten „Kameras" auf flickr, einer der weltweit größten Fotoplattformen, sind iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 4, Canon EOS 5D Mark II, Canon EOS 7D – allesamt Geräte mit Videofunktion.

Was früher nur wenigen möglich war, entwickelt sich zu einer Kulturtechnik für viele. Eine Google-Suche nach dem Begriff „Video" bringt fast 14 Milliarden Treffer. Die großen, etablierten, internationalen Plattformen wie YouTube (800 Millionen Unique Visitors/Monat), Dailymotion (116 Millionen Unique Visitors/Monat) oder der Avantgarde-Liebling Vimeo (65 Millionen Unique Visitors/Monat) werden täglich von einer wachsenden Anzahl Menschen genutzt, sei es als „TV-Ersatz" oder zur Suche nach DIY-/How-to-Videos. Youtube ist gemessen an der Zahl der Suchanfragen die zweitgrößte Suchmaschine hinter Google und vor allem unter Jugendlichen die Nummer 1. Viele junge Leute konsumieren ihre Musik nicht mehr über das Radio oder das in den Neunzigern so populäre Musikfernsehen, sondern schauen – zu Hause oder mobil – Musikvideos auf Youtube. Diese Abrufe machen allerdings nur einen kleinen Teil der insgesamt 4 Milliarden pro Monat konsumierten Video-Stunden aus. Parallel dazu werden in jeder Minute ca. 72 Stunden an neuem Videomaterial bei YouTube hochgeladen. Laut Markus Hündgen, Videopunk der ersten Stunde und Organisator des Webvideopreises, erfolgen 70 Prozent der Zugriffe aus Ländern außerhalb der USA, unter den europäischen Ländern liegt Deutschland in Sachen Webvideos vorn. Und vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass YouTube in den USA ein Abo-Modell für Youtube-Kanäle anbieten wird. Man kann also eigentlich schon nicht mehr von einem Trend sprechen, sondern eher von einem eruptiven Massenphänomen.

Wir sehen die Zukunft unter anderem im Bereich Webvideo und begleiten aus diesem Grunde den Deutschen Webvideopreis als Sponsor. Am Samstag, den 25.05.2013 ist es wieder so weit: Zum dritten Mal wird der begehrte Preis vergeben, in diesem Jahr im Düsseldorfer Capitol-Theater. Mehr als 1.000 Gäste werden erwartet, wenn Miriam Pielhau die Sieger bekannt gibt. Die Show wird erstmals live auf YouTube übertragen. Los geht es um 18.00 Uhr mit dem roten Teppich, die anschließende Gala endet um ca. 20.00 Uhr, danach geht es zur Aftershow-Party im Premium-Club „Ufer8".

Update

Die Preisverleihung war ein voller Erfolg mit großartigen Gewinnern und einer tollen Aftershow-Party. Der Webvideopreis hat wieder einmal viele Leute angelockt, darunter vor allem junges Publikum.

Auswahl der prämierten Videos

Gewinner in der Kategorie „Action":
In the Woods with Amir Kabbani – Lukas Tielke

Gewinner in der Kategorie „Oh my god":
Nur neun Jahre Glück – HS-Owl & Roterkeil.net

Alle Videos und die gesamte Preisverleihung mit allen Gewinnern gibt es hier nochmal zum nachschauen:
Video der Preisverleihung

Die Neue Zürcher Zeitung zum Webvideopreis 2013:
„Die Zeiten, als der Standard im Netz die verwackelte Aufnahme von Seifenkistenrennen, Familienfesten und Teenie-Konzerten war, sind längst vorbei."

Dem können wir nur beipflichten und gratulieren nochmal allen Gewinnern ganz herzlich.

logowebviwebseite.png